Fragen und Antworten zum Thema smartakte

Gegen eine monatliche Lizenzgebühr können Sie die Plattform und die Software nutzen und so als Gründer den Prozess smartgründen bzw. als Jungunternehmer den Prozess smartexist durchführen. 
 
Ja. Als Gründer müssen Sie kein Alleskönner sein. Ein Fachmann, dem Sie vertrauen können, unterstützt Sie bei der Konzeptentwicklung und begleitet Sie bei der Umsetzung Ihrer Geschäftsidee. Wir stellen Ihnen eine Liste mit entsprechend zertifizierten  Beratern zur Verfügung aus der Sie auswählen können. 
Ihre smartakte steht Ihnen an 365 Tagen rund um die Uhr über Internet zur Verfügung. Wo und wann immer Sie es möchten, so dass Sie immer wissen, wie der Status ist, welche Fragen noch offen sind und welche Prozesse abgeschlossen. 
Nein, die smartakte steht jedem Gründer oder Jungunternehmer, der die Anforderungen an den Prozess erfüllt, zur Verfügung. 
Ja, das stimmt. Wir haben ein eigenes Ratingverfahren entwickelt, dass die Bewertung des zukünftigen Erfolgs eines Geschäftsmodells ermöglicht. Herkömmliche Ratingsysteme analysieren primär historische Daten, weshalb Banken nur teilweise oder gar nicht in der Lage sind, das Risiko bei der Finanzierung einzuschätzen. Bei smartgründen und smartexist fließen qualitative und quantitive Erfolgsfaktoren in das Rating ein. 
Der Zugang zur smartakte erfolgt über das Internet. Speicherplatz, Rechenleistung und alle Anwendungen liegen in der Cloud, auf dem gesicherten Server unseres Partners. Das heißt keine Downloads auf Ihrem Rechner – Zugriff auf die Software jederzeit und überall, wo es eine Internetverbindung gibt.