smartexist für Jungunternehmer

Jungunternehmern geht es in den ersten Jahren ihrer Selbstständigkeit oft nicht besser als Existenzgründern: Sie haben meistens keinen Zugang zu üblichen Bankkrediten – auch wenn für die Entwicklung oder den Ausbau ihrer Wirtschaftstätigkeit dringend externe Finanzmittel benötigt werden.

Ob kurzfristig zur Auftragsfinanzierung oder mittelfristig zur Produktentwicklung bzw. -einführung sowie zur Erweiterung des jungen Unternehmens, ist die Aussagekraft von Jahresabschlüssen in dieser Phase häufig noch sehr vage. Meist fehlt es an einer professionellen Bewertung der qualitativen Erfolgsfaktoren, die gerade in der Startphase, wenn wenige quantitative Werte vorliegen, von besonderer Bedeutung sind.  

Für die Bank ist der Aufwand bei Jungunternehmen im Alter bis zu fünf Jahren bei der Kreditprüfung sehr hoch und die Einschätzung des Ausfallrisikos recht schwierig. Wie läßt sich die planmäßige Verzinsung und Tilgung der gewährten Mittel darstellen? Der Jungunternehmer muss ein tragfähiges Unternehmenskonzept vorlegen, vergleichbar mit dem Existenzgründer. Es ist unverzichtbar, das Gründungskonzept und aufbauend darauf den Geschäftsverlauf in der Startphase präzise und umfassend zu dokumentieren. Erst diese Transparenz schafft das notwendige Vertrauen.

Mit smartexist haben wir für Jungunternehmen bis zu einem Alter von fünf Jahren einen standardisierten und automatisierten Prozess entwickelt, der alle qualitativen und quantitativen Erfolgsfaktoren berücksichtigt und über einen kontinuierlichen Soll-/Ist-Abgleich mit jährlichem Bilanzcheck eine aussagekräftige Indikation über die Bonität des Jungunternehmers ermöglicht. Denn:

Ihre Idee ist es wert!